Gruppenübergreifende pädagogische Arbeit

Seit Oktober 2008 treffen sich dienstags von 10.30-12.30 Uhr
die Kinder gleichen Alters aus allen Gruppen, beim sogenannten
„Gruppenübergreifenden Treffen“. Sie  werden ihrem Alter und
ihrer Entwicklung entsprechend, begleitet und gefördert.

 

„Die Igelkinder“ – die 3- bis 4-Jährigen.
Sie treffen sich in der Gruppe Jumbo, von 10.30-11.30 Uhr

Wir beschäftigen uns in diesem Kindergartenjahr mit dem
Thema „ Igel“. Im Vordergrund betrachten wir Igelkinder
den Lebensraum der Tiere im Jahreslauf. Aus was besteht
sein Futter in der Natur, wie und wo lebt der Igel, wer sind
seine Feinde und wie können wir Menschen den Igel helfen,
wenn der Igel nicht zum Winterschlaf kommt.


„Die mutigen Spatzen“– die 4- bis 5-Jährigen.

Sie treffen sich in der Gruppe Hippo, von 10.30-11.30 Uhr

Wir beschäftigen uns beim Gruppenübergreifenden Arbeiten
in diesem Jahr mit der Maus, dem Frosch, der Schnecke und
dem Spatz, aus dem Bilderbuch: „Mutig, mutig!“ erschienen
im Beltz Verlag. Dieses Buch dient als  Rahmenhandlung bei
unseren Aktivitäten. Die Kinder gaben sich nach dem
mutigsten Tier den Gruppennamen: „Die mutigen Spatzen"

Wir gestalten unsere Aktivitäten ganzheitlich, d.h. aus
allen Bereichen finden Aktivitäten statt. Wir gehen auf
das Thema Freundschaft ein,  auf das eigene Können,
Wachsen und Wagen und auf die Eigenarten und Lebens-
weise der vier Tiere.

Zur Begrüßung singen wir jede Woche unser „Ich will
euch begrüßen Lied“ und anschließend finden dann unsere
Aktivitäten statt. Zum Abschluss ist dann noch Freispielzeit
im Garten oder Gruppenraum. Die ganzen Aktivitäten werden
dann in einer Mappe gesammelt und dokumentiert und am
Ende des Kindergartenjahres nehmen die Kinder ihre Mappen
stolz mit nach Hause.

„Taucher-Gruppe“ – die 5- bis 6-Jährigen.
Sie treffen sich in der Gruppe Löwe, von 10.30-12.30 Uhr.

Den Ältesten, sogenannten Großen der Einrichtung, wird
durch das Programm, basierend auf dem Orientierungsplan,
der reibungslose Übergang vom Kindergarten in die Schule,
ermöglicht. Das Programm wird in eine Reisegeschichte
eingebettet. Wir bereisen die sogenannten Sprach-,
Formen-, Zahlen-, Farben- und Sinnesinseln.

Jede Insel hat uns etwas Tolles zu bieten, wobei die
Kinder sowohl in ihrem kognitiven, als auch in ihrem
sozio-emotionalen Bereich gestärkt werden.

Dieses Jahr begleitet uns als Reiselektüre das Buch
von Cornelia Funke „Lilli und Flosse“ und das Lied
aus dem Musical Ariell, „Unter dem Meer“.

Dadurch, dass die Geschichte überwiegend unter dem
Meer spielt, gaben sich die Kinder den Gruppennamen
„Taucher-Gruppe“. Am Ende der Reise angelangt, lassen
wir es bei einem großen Fest krachen, denn im Juli ist
auch die Kindizeit vorbei, und im September beginnt
die Schulzeit.